Autos für die Ewigkeit – Mercedes-Veteranen auf den Straßen der Welt | Marktcheck SWR

Liebhaberfahrzeuge in der einen Welt, unermüdliche Lastesel in der anderen. Larbi Bousetta verbindet diese Welten. Seit 40 Jahren lebt der Marokkaner in Deutschland, hat bei Mercedes Mechaniker gelernt und fährt selbst einen Mercedes-Oldtimer. Im Urlaub jedes Mal bis nach Casablanca, zu seinen Freunden mit den Veteranen-Geschichten aus dem täglichen Leben. Zum Beispiel Ahmeds vierzig Jahre altes Mercedes-Taxi : Es tropft, es kann das Wasser nicht mehr halten. In Deutschland wäre Ahmed jetzt für Reparatur und Ersatzteile ein paar hundert Euro los, in Marokko wird kurz geschweißt, das kostet ein paar Dirham und hält für die nächsten 100.000 Kilometer. In Nordafrika leben die Mercedes, vor allem Typ 123, unverwüstlich weiter und ernähren die Familien ihrer Besitzer über mehrere Generationen. In Casablanca heißen sie Grand Taxi, Sammeldroschken für Überlandfahrten, zu den Märkten, in die Bergdörfer, zu Hochzeiten. Im ägyptischen Faqus geht’s noch älter: Heckflossen-Daimler mit langer Karosserie, ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel, neun Passagiere finden Platz, manchmal auch elf. Und an jeder Ecke eine Reparaturwerkstatt.
In Brasilien sind etwa dreihunderttausend LKW-Veteranen unterwegs, ein rollendes Museum, unter anderem beladen mit Obst für die Großmärkte. Roberto Ferreira de Sousa aus São Paoulo nennt seinen Mercedes L1315 aus dem Jahr 1976 liebevoll “Amarelão”, den Gelben. Fünf Millionen Kilometer haben sie zusammen zurück gelegt, wirklich beste Freunde. Dass Roberto es dabei geschafft hat, zehn Kinder zu zeugen – das sei keine Kunst, sagt er. Sie zu ernähren schon. Dafür treibt er den “Gelben” mit fünfzehn Tonnen Wassermelonen quer durchs Land. Aufgeben kommt nicht in Frage, ganz gleich wie rostig der Amarelão ist. “Wenn man mal eine Rose bekommt, muss man damit rechnen, dass sie auch Stacheln hat” sagt Roberto, der Fahrer-Poet. Die Legende lebt, auch in Argentinien, wo Mercedes-Oldtimer als Busse Dienst tun, eine Braut im alten Truck zur Trauung geführt wird oder auch ein Fahrer und sein motorisierter Veteran als Clochards am Straßenrand enden.

Mehr Infos zur Sendung auf unsere Homepage:
und auf unserer Facebook-Seite
Zum unserem Kanal-Abo geht es hier:
Mehr zu unseren Ökochecker gibt es auf Instagram:

#Mercedes #Auto #Veteran

Kommentare sind willkommen – aber bitte unter Beachtung der Netiquette:

Bildquelle: unsplash

ये Truck है या जहाज़ | 10 Most Amazing and Incredible Vehicles
ये Truck है या जहाज़ | 10 Most Amazing and Incredible Vehicles

ये Truck है या जहाज़ | 10 Most Amazing and Incredible Vehicles . This concept vehicle has ushered in a Read more

Most Luxurious Vehicles In The World
Most Luxurious Vehicles In The World

Most Luxurious Vehicles In The World ---------------------- When it comes to luxurious vehicles, size matters a great deal. Not only Read more

Wertvolle Autos in der Garage? | Ivan Zoran: Die Balkan-Car-Connection | DMAX Deutschland
Wertvolle Autos in der Garage? | Ivan Zoran: Die Balkan-Car-Connection | DMAX Deutschland

Ivan & Zoran räumen nach acht Jahren die Garage auf, in der sie ihre Anfänge gemacht haben. Dort befinden sich Read more

YouTuber mit den TEUERSTEN Autos der ERDE.. 😳💸
YouTuber mit den TEUERSTEN Autos der ERDE.. 😳💸

Werbung| HIER geht es zu Clark: WICHTIG: Benutze den Code "MATS" für einen 45€ Amazon-Gutschein! 💸 ____________________________ 👕 MEIN MERCH: Read more

20 comments

  1. dort drüben fahren die 1 Million bis 6 Millionen Kilometer und hier in Deutschland heult man rum, weil ein Gebrauchtwagen 100.000 kilometer hat. xD

  2. Damals hatte Mercedes noch gute Autos gebaut, habe den W211 gefahren, mein schönstes und auch beschissenstes Fahrzeug. Rost Probleme ohne Ende und genau so die Elektronic.
    Das hat meine Liebe zu Mercedes sehr geschmälert.
    Allerdings die “Alten” Fahrzeuge gefallen mir schon.

  3. Hatte einen 190er mit 1.8er Benziner und 400.000 Kilometern. Leider musste ich meinen Lappen wegen normalen Cannabisgenusses abgeben. Natürlich war ich nicht auffällig und fuhr immer unfallfrei. Aber das rückständige Bunt- und Dummland zeigt sich lieber anders modern und weltoffen. Hätte es gerne bis zur Mille gefahren.

  4. Bei den heutigen Preisen für Kraftstoff ist jeder Liter der nicht verbraucht wird von Vorteil.
    Und diese alten Kisten schlucken ordentlich.
    Mein Alter Käfer 45 Ps lag bei guten 13 Liter auf 100Km.
    Und wehe ich habe ihn etwas rangenommen dann wollte er 15 haben.

  5. Richtig starke Doku! Habe keine Ahnung wann ihr das gedreht habt, bin erst vor nen paar Tagen drüber gestolpert. Das ist etwas, wovon sich andere Sender mal inspirieren lassen sollten und nicht nur Harz 4 TV und Verdummung der menschheit zeigen. Danke swr!

  6. Das ist viel besser als Recycling. Einfach benutzen und erhalten! Und ich habe gesehen, es muss kein Mercedes sein. Auch Peugeot 504 sieht man im Hintergrund immer wieder.

  7. people in Morocco love every Mercedes model built before 1986.
    Those models had a soul and were designed by engineers and built by people with heart for the car.
    Everything from Mercedes after 1986 was/is designed by marketing men and built to fail by robots.
    German companies like Mercedes and Miele and others used to have a reputation above the rest……now they are
    the same as the rest.
    The only hope we have now is Toyota.

  8. Wenn die Fahrgäste jemals nach Deutschland kommen sollten, fallen ihnen wahrscheinlich die Augen raus, wenn sie 50 Jahre Technikunterschied sehen. Die Kisten fahren zwar noch, fallen aber alle auseinander. Undenkbar hier.

  9. Hätte ich Kohle würde ich mir entweder w124 (e500) oder w201 (e190) gekauft im 90 Jahre Tuning Look

  10. Good old times. In letzter Zeit ist die Medienlage ja alles andere als Positiv zu Mercedes 😅

  11. die Deutschen sind was Autos angeht eine reine Wegwerfgesellschaft mit komplett unverhältnismäßigen Anforderungen.